Das Nahrungsspektrum eines Papageien variiert wie der Wechsel der Jahreszeiten. Bei einem Überangebot an Energie über das ganze Jahr hin, besteht für die Vögel die Gefahr zu verfetten.

Unerwünschtes Brutverhalten wird gleichsam gefördert.

Für die richtige Auswahl und Zusammenstellung des Futters trägt immer der Halter und nie das Tier die Verantwortung.

Viele Papageien- und Sitticharten neigen in menschlicher Obhut zu Verfettung.

Dies führt langfristig zu Organschäden und schwerwiegenden Erkrankungen.

Sehr fetthaltige Sämereien sollten nicht zur ständigen Verfügung stehen, sondern lediglich als Leckerbissen zum selbstständigen Erarbeiten in Futterverstecken oder zum Training dienen.

Der natürliche Lebensraum Ihres Papageien sollte bei der Zusammenstellung der Nahrung stets beachtet werden.

Bei Vögeln aus den südamerikanischen Regenwäldern ist der Bedarf an frischen Obst deutlich höher als bei Tiere, die aus trockenen Gebieten, wie Australien, stammen.

Einige Papageienarten, wie Aras oder Graupapageien benötigen einen höheren Bedarf an Fetten und Calcium um ihren Energiebedarf zu decken

Die Roudybush Produktpalette bietet Ihren Lieblingen das optimale Sortiment für eine bedarfsgerechte und gesunde Ernährung ein Papageienleben lang.